Jazzclub Rostock

CLÉMENCE MANACHÈRE „UNTERWASSER“ INVITES HELGE SUNDE

CLÉMENCE MANACHÈRE „UNTERWASSER“ INVITES HELGE SUNDE  

29.04.2022  //  19:30 Uhr Herrenhaus Viecheln

Die Jazz-Flötistin Clémence Manachère, geboren und aufgewachsen in Frankreich, steht im Mittelpunkt der sechsten Ausgabe des Projektes „Mixed Generations“ der Jazz Federation Hamburg. Sie kann sich einen Traum erfüllen: sie hat die Chance bekommen, einen intensiven Workshop mit anschließender Konzert-Tour mit ihrem Hero und Mentor Helge Sunde zu bestreiten. Clémence ist viel herumgekommen und vereint in ihrer Musik viele Ansätze. Ihre Kompositionen sind rhythmisch mitunter komplex und harmonisch vielfarbig, sie verbinden vielschichtig groovende „odd meter“ mit den wabernden Welten der Mikrotonalität. Für die Tour mit dem norwegischen Posaunenstar und ihrer Band „Unterwasser“ hat sie ein ganz neues Programm konzipiert und komponiert, perfekt auf die neue aufregende Besetzung mit Helge Sunde zugeschnitten.

 

Die Workshops finden Ende April in Hamburg statt; die anschließende Tour führt nach Lübeck (28. April) und in das Herrenhaus Viecheln in Mecklenburg-Vorpommern (29. April) und endet mit einem Auftritt in der JazzHall an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater am 30. April – und stellt damit den Beitrag der Jazz Federation zum diesjährigen International Jazzday dar. 

 

Helge Sunde ist einer der führenden Jazzmusiker der norwegischen Szene. Neben seinem Posaunenspiel ist er ein wichtiger Komponist und Leiter von Bigbands und Large Ensembles. Er hat diverse Veröffentlichungen auf renommierten Labels wie ECM und ACT vorzuweisen. Sunde wurde unter anderem mit dem Spellemannprisen und dem ECHO Jazz ausgezeichnet. Er führt regelmäßig internationale Workshops mit Musikern aus ganz Europa durch – bei einem solchen Workshop haben sich Helge Sunde und Clémence Manachère das erste Mal getroffen. 

 

Das Projekt „Mixed Generations“ soll ehrgeizigen jungen Musikern aus Hamburg ermöglichen, sich einen international renommierten Mentor zu wählen, um mit ihm ein anspruchsvolles Musik-Projekt zu entwickeln und umzusetzen. Eine hochkarätig besetzte Jury hat in diesem Jahr mit Clémence zum ersten Mal eine Frau für dieses Projekt nominiert, das großzügig von der Stiftung Feldtmann Kulturell gefördert wird.

 

Besetzung: Helge Sunde (tb), Nico Bauckholt (b), Moritz Hamm (ds), Patrick Huss (perc), Clémence Manachère (ft, comp)

 

 

Link: https://youtu.be/AmCn5LjKN6c

 

 

Das erste Album von Clémence Manachère und ihrer Band erschien unter dem Titel „Unterwasser“ im Februar 2020 bei Cattitude Records 

 

Helge Sunde hat bei ACT mit seinem Ensemble „Denada“  die Alben „Denada“ (2007) und „Finding Nymo“ (2009) aufgenommen, ferner noch „Windfall“ (2013) bei dem Label Ozella und bei ECM das Album „Hommage à Eberhard Weber“ – u.a. mit Jan Garbarek, Pat Metheny und Gary Burton.

 

Für das leibliche Wohl ist mit Getränken und Snacks gesorgt.
Eintritt frei. Es wird um ein Spende gebeten (Empfehlung 20€).

Bitte rechtzeitig anmelden unter:
mail@herrenhaus-viecheln.com
+49 176 34205534

Kommentare sind geschlossen.