Jazzclub Rostock

Sebastian Böhlen und „Chaos in Ulan Bator“

Sebastian Böhlen 

Sebastian Böhlen blickt auf eine internationale Karriere mit Konzerten in der Carnegie Hall, im Lincoln Center, in der Berliner Philharmonie und im Montreux Jazz Festival zurück. Er arbeitete unter anderem mit Al Jarreau, Kurt Elling, Randy Brecker, David Liebman, Kurt Rosenwinkel, Joe Sanders und Ziv Ravitz. Als Bandleader, Sideman, Arrangeur, Komponist und Produzent ist Böhlen auf vielen Aufnahmen und unzähligen Radiosendungen zu hören.Darüber hinaus erhielt Sebastian zahlreiche Auszeichnungen bei verschiedenen Wettbewerben, darunter den Socar Montreux Jazz Electric Guitar Competition, den Neuen Deutschen Jazzpreis, den Best Composition Award beim Tremplin Jazz D’Avignon, den ASCAP Young Jazz Composer Award und den Praetorius Musikpreis Niedersachsen. Darüber hinaus erhielt er Stipendien des Deutschen Austauschdienstes, der Manhattan School of Music, der Kunststiftung Baden-Württemberg und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.

 

Chaos in Ulan Bator
Jeden musikalischen Moment ausnutzend, interpretieren die vier Musiker ein Programm, welches aus Jazzstandards und Eigenkompositionen besteht. Da sie sich seit Jahren kennen, schöpfen sie aus all ihren musikalischen und außermusikalischen Inspirationen und verweben diese zu einer musikalischen Sprache, ästhetischem Verständnis und traumhafter Fantasie.
Besetzung:
Magnus Schriefl – Trompete
Sebastian Böhlen – Gitarre
Felix Henkelhausen – Bass
John Schröder – Schlagzeug

Reservierung unter der Telefonnummer 0381-77 88 099; Einlass unter Beachtung der „3-G“ Regel!!!!!!!

 

Kommentare sind geschlossen.