Jazzclub Rostock

HEIKO FISCHER QUARTETT

Echo-Jazz Preisträger Heiko Fischer meldet sich zurück mit neuer Band, neuem Album und neuem Sound. Der Wahlhamburger hat sich seit seinem letzten Werk „Gateway“ 3 Jahre Zeit gelassen, um zu forschen und sich neu zu justieren. Herausgekommen ist ein Album, das in seiner Aktualität, Tiefe und ganz eigenen Klangart versucht neue Wege zu gehen. Der studierte Physiker versucht mit seinem Album „General Relativity“, benannt nach der großen Einstein’schen Theorie, einmal auf musikalische Weise zu ergründen, was Musik und Physik gemein haben und was sie vielleicht grade auch unterscheidet.

 

Warum dabei jedes Stück den Titel eines physikalischen Phänomens oder einer Teildisziplin trägt, wird nicht zuletzt auf den Konzerten beantwortet werden. Inhaltlich lehnt sich das Album an die Soundästhetik moderner Indie-Künstler wie James Blake an. Fischer hat hier versucht, den Klang einer akustischen Jazz Band einer elektronischen Klangkomponente gegenüber zu stellen, die sich ganz an der Aktualität
moderner Indie-/Elektroproduktionen orientiert. Dies gelang ihm, ohne in abgegriffene Fusionkontexte abzudriften. Hier wurde nicht der Versuch unternommen, die Genres zueinander passend zu machen, vielmehr wurden sie authentisch in ihrer Welt gegenüber gestellt, um so eine neue zerbrechliche Musik zum Leben zu erwecken,
die ihre ganz eigene Dynamik entwickelt. Kompositorisch/harmonisch bewegen sich die Stücke ganz im Bereich aktueller Jazzkompositionen mit Anleihen aus der Klassik wie von Messiaen und Prokofjew.

Heiko Fischer · Gitarre, Lars Duppler · Klavier, Giorgi Kiknadze · Bass,
Konrad Ulrich · Schlagzeug

 

Reservierung unter der Telefonnummer: 0381-77 88 099

Kommentare sind geschlossen.