Jazzclub Rostock

Bron Vol. 6 – Latvia Edition

Besetzung:

Kārlis Auziņš (LV), Saxofon
Ronny Graupe (DE), Gitarre
Constantin Krahmer (DE), Klavier
Marius Wankel (DE), Schlagzeug

Location: Gustav-Adolf-Saal der Petrikirche, Alter Markt 1, 18055 Rostock

Eintritt: 15€/10€ erm., Ticket-VVK: https://www.bronconcerts.de
Reservierung: tickets@bronconcerts.de

Einlass 19:30h, Beginn 20:00h

Infotext:

Bei der 6. Ausgabe der Bron-Reihe wird es ruhiger: Erstmalig findet das Konzert im Gustav-Adolf-Saal der Petrikirche statt, deren besondere Akustik und Atmosphäre ein wichtige Rolle spielen und eine transparente, akustische Klanglichkeit vorgeben wird. Komposition und Improvisation werden stimmungsvoll und mit viel Raum miteinander verwoben und jeder der besonderen, musikalischen Gäste bringt seine eigene Stimme ein. Internationaler Gast ist diesmal der lettische Saxofonist Kārlis Auziņš.

Der lettische Saxofonist Kārlis Auziņš ist einer der wichtigsten Musiker des zeitgenössischen Jazz und der improvisierten Musik in Lettland und darüber hinaus. Kārlis spielt in Projekten wie Auziņš⋅Čudars⋅Arutyunyan, Karlis Auzins Quartet, Mount Meander, Keno Harriehausen Quartet, uvm. Sein Solo-Album und sein Debüt wurden beim jährlichen lettischen Musikpreis „Zelta Mikrofons“ als bestes Jazz-Album des Jahres nominiert, und das Album „Baltic“ von Auziņš⋅Čudars⋅Arutyunyan gewann bei der gleichen Nominierung den ersten Preis.
Karlis spielte bereits mit Musikern wie Carsten Dahl, Jakob Høyer, Michael Moore, Achim Kaufmann, Emanuele Manicalco (ECM) und ist in ganz Europa und Skandinavien aufgetreten.

Der Gitarrist Ronny Graupe ist seit langem ein fester Bestandteil der lebendigen Berliner Jazz Szene. In vielen Jahren des Arbeitens mit dem Trio Gropper/Graupe/Lillinger, sowie in seinem Ensemble Ronny Graupes Spoom entwickelte er seine eigene Sprache auf der Gitarre und als Komponist. Er veröffentlichte über ein dutzend Alben als Leader/Co-Leader und zahlreiche als Sideman. 2011 wurde Graupe als Dozent an die Hochschule der Künste in Bern, Schweiz für Jazzguitar und Ensemblespiel berufen. 2019 gründete er Into The Shed – eine Live-Streaming-Konzertreihe, die sich auf die internationale Jazz- und Impro-Szene in Berlin konzentriert. Im Juni 2021 erhielt er den erstmalig ausgelobten und von der Bundesregierung initiierten Deutschen Jazzpreis in der Kategorie Gitarre. Im Jahr 2022 werden Aufnahmen seines aktuellen Quartetts Off The Record sowie Solo Recordings auf seinem eigenen Label Out Of The Shed veröffentlicht.

Constantin Krahmer studierte bis 2011 in Köln Jazzklavier und ist seitdem als freischaffender Musiker aktiv. Im Herbst 2021 ist er nach Rostock gezogen. Er spielte bereits mit namhaften Musikern wie Seamus Blake, Thomas Morgan, Ignaz Schick, Sebastian Gille, Carlos Bica, u.v.m. und ist ein gefragter Sideman in vielen Ensembles (Maik Krahl Quartett, Zuzana Leharovà Quartett, Ampair:e, etc.). Darüber hinaus veröffentlicht er seine eigene Musik auf seinem Label Yew Records (www.yew-records.com). Seit November 2021 unterrichtet er außerdem Klavier an der Hochschule für Musik in Rostock.

Der Schlagzeuger Marius Wankel ist einer der zentralen Akteure der jungen Berliner Jazzszene. Er ist ein äußerst gefragter Sideman in verschiedensten Projekten des zeitgenössischen Jazz, die er durch sein geschmackvolles und ideenreiches Spiel bereichert. Das Trio mit dem Saxofonisten Julius Gawlik und dem Bassisten Thorbjørn Stefansson ist ein gutes Beispiel dafür, darüber hinaus spielte und spielt er u.a. mit Fabiana Striffler, Asger Uttrup Nissen, Ludwig Hornung, u.v.m.

Allgemeine Infos über Bron:

Im Rahmen der Konzertreihe BRON (dänisch/schwedisch: die Brücke) lädt der Rostocker Jazzpianist Constantin Krahmer hochkarätige, europäische Musiker ein, mit ihm Konzerte in Rostock zu spielen. Jede Stadt und erst recht jedes Land hat seine eigene Musikkultur und durch die internationale Begegnung der musikalischen Persönlichkeiten entsteht zwangsläufig Aufregendes und Neues. Constantin Krahmer und seine Gäste repräsentieren den aktuellen, europäischen Jazz in einigen seiner spannendsten Facetten und schaffen gemeinsam einzigartige Konzerterlebnisse!

Kommentare sind geschlossen.